vollwertige laugenbrezeln

Vollwertige Laugenbrezeln aus frisch gemahlenem Kamut und Emmer - Warm aus dem Ofen mit einer Prise Steinsalz sind sie super lecker!

Woraus werden ganz normale Laugenbrezeln, wie wir sie beim Brezelkönig oder Ditsch auf fast jedem grösseren Bahnhof kaufen können, gemacht? Hier ist die Zutatenliste nach dieser Quelle als Antwort: WEIZENMEHL, Wasser, Rapsöl, Hefe, jodiertes Salz (Salz, Kaliumjodat), Malzextrakt (GERSTENMALZ, Wasser), WEIZENMALZMEHL, Verdickungsmittel: Carboxymethylcellulose; Emulgator: Mono- und Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren; Dextrose, Mehlbehandlungsmittel: Enzyme (Amylase, Xylanase), Ascorbinsäure; Brezellauge (Säureregulator: Natriumhydroxid); WEIZENSTÄRKE. 

Unsere Laugenbrezeln bestehen grösstenteils aus frisch vermahlenem, keimfähigem Kamut. Sie sind damit nicht nur geschmacklich grossartig, sondern halten uns auch noch gesund. Auch wenn einige der im frisch vermahlenen Getreide enthaltenen Vitalstoffe das Laugenbad nicht überstehen, so bleiben doch viele erhalten. Diese Vitalstoffe sorgen dafür, dass die Stärke des Getreides einwandfrei in unserem Körper verarbeitet werden kann.

Kamut ist der geschützte Markenname für die alte Weizensorte Khorasan. Ursprünglich stammt diese alte Getreidesorte aus Ägypten und wurde vor allem im fruchtbaren Halbmond (Ägypten, Irak, Iran, Anatolien) angebaut. Landwirte aus den USA liessen sich 1987 das altägyptische Wort „Kamut“ für den biologischen Khorasan-Weizenanbau als Marke schützen und vermarkten ihn unter dieser Bezeichnung.

Kamut ist glutenhaltig und schmeckt leicht nussig. Er enthält bis zu 40 Prozent mehr Eiweiss als herkömmlicher Weizen und auch mehr Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe.

Damit ist er für vollwertige Laugenbrezeln das Getreide der Wahl!

Vollwertige Laugenbrezeln

Diese Laugenbrezeln werden aus frisch gemahlenem Kamut und Emmer gemacht. Warm aus dem Ofen mit einer Prise Steinsalz sind sie unwiderstehlich!
Zubereitungszeit20 Min.
Ruhe- und Backzeit1 Std. 25 Min.
Arbeitszeit1 Std. 45 Min.
Kategorie: Brezeln, Laugenbrezeln
Land & Region: Schweiz
Portionen: 15
Kalorien: 1kcal
Autor: Quicklebendig - Felix Lösch

Zutaten

  • 650 g Kamutvollkornmehl aus keimfähigem Kamut frisch gemahlen
  • 100 g Emmervollkornmehl aus keimfähigem Emmer frisch gemahlen
  • 350 g Wasser
  • 50 g Butter weich
  • 42 g frische Hefe
  • 20 g Steinsalz
  • 40 g Natronpulver
  • grobkörniges Steinsalz, Mohn oder Sesam zum bestreuen

Zubereitung

  • Alle Zutaten (ausser Natronpulver) zu einem festen Teig verarbeiten. Ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • 80 g Stücke abwiegen, jeweils zu einem Strang formen – ca. 40 – 45 cm lang. In der Mitte des Stranges sollte eine Verdickung sein.
  • Aus dem Strang eine Brezel schlingen und auf ein gefettetes Backblech legen.
  • Die fertigen Brezeln für ca. 20 Minuten gehen lassen, danach für 15 – 20 Minuten in den Tiefkühler stellen.
  • 40 g Natron in einem Edelstahltopf in 1 Liter Wasser zum Kochen bringen. Die Brezeln für ca. 30 Sekunden ins Wasser legen. Bei dieser Arbeit unbedingt Gummihandschuhe tragen. Vorsicht vor Spritzern.
  • Mit einer Schaumkelle aus Edelstahl die gelaugten Brezeln herausnehmen, abtropfen lassen und auf das gefettete Backblech legen.
  • Mit grobkörnigem Steinsalz, Mohn oder Sesam bestreuen.
  • In einem auf 200 °C vorgeheizten Backofen 12 -15 Minuten backen. Die Brezeln sollten schön dunkel werden. Anschliessend auf einem Gitter auskühlen lassen.

Anmerkung

Die Kalorienangabe in diesem Rezept ist nicht real, da im Rahmen einer vitalstoffreichen Vollwerternährung keine Kalorien gezählt werden. Die Nahrung wird nicht nach ihrer Quantität (Kalorien) sondern nach ihrer Qualität (Vorhandensein biologischer Wirkstoffe, also Vitalstoffe) bewertet. Der Leitsatz von Prof. Kollath dazu lautet: "Lasst die Nahrung so natürlich wie möglich."