Herzhaftes Müesli – pikanter Hochgenuss

Eine rezente Alternative zur klassischen Zubereitung von Müesli ist dieses herzhafte Müesli. Vollwertig, pikant und voller gesunder Energie.

Anstatt der gewöhnlich verwendeten Früchte nehmen wir einfach knackiges Gemüse der Saison. So wird aus dem Müesli ein herzhaftes Mittag- oder Abendessen – 100% Rohkostqualität.

Da ich empfehle, den täglichen Anteil an nicht erhitzter Nahrung möglichst hoch zu halten, können wir ein herzhaftes Müesli auch als eine willkommene Salat-Alternative geniessen.

Ob wir ein herzhaftes Müesli vegetarisch oder vegan anrichten, spielt eine untergeordnete Rolle. Entscheidend ist wie immer, das Getreide frisch zu flocken oder zu schroten. Denn nur so stellen wir unserem Körper alle Vitalstoffe des vollen Korns zur Verfügung.

Bild: Herzhaftes Müesli

Keimfähiger, frisch geflockter oder geschroteter Emmer (genau wie viele andere Getreidearten) verfügt über einen hohen Gehalt an Faserstoffen (Ballaststoffen), die uns lange sättigen und für eine gute Verdauung sorgen. Das vollwertige Getreide mit seinen komplexen Kohlenhydraten hält den Blutzuckerspiegel konstant und beugt somit Heisshungerattacken vor.

In diesem Rezept kombinieren wir geschroteten Emmer und gekeimten Roggen. Das Keimen von Getreide bringt eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Während des Keimprozesses werden Enzyme gebildet und aktiviert, die ernährungsphysiologisch sehr wertvoll sind. Beim Roggen dauert der Keimprozess nur ca. zwei Tage.

Eine genaue Anleitung zum Keimen von Getreide gibt es hier.

Besonders fein wird ein herzhaftes Müesli, wenn wir es mit Wildkräutern und Ölsaaten abschmecken.

In meinen Müeslikursen ist diese herzhafte Variation oft der Hit. Wer’s nicht glaubt, einfach ausprobieren. Das herzhafte Müesli wird auch Dich überzeugen!

• Herzhafte Emmer Bowl mit gekeimtem Roggen

Eine rezente Variation des vollwertigen Birchermüeslis. Durch den gekeimten Roggen bekommt das Müesli eine herzhafte und würzige Note.
Vorbereitungszeit12 Stdn.
Zubereitungszeit15 Min.
Keimzeit2 d
Kategorie: Birchermüesli, Hauptgericht, Rohkost
Portionen: 2
Autor: Quicklebendig - Felix Lösch

Zutaten

  • 50 g keimfähiger Emmer
  • 50 g Roggen gekeimt
  • ca. 50 ml Wasser
  • 1 – 2 mittlere Rüebli geraffelt
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Msp. Kräutersalz
  • 1 Msp. Pfeffer gemahlen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 weitere Gemüse nach Geschmack, z. B. Tomaten, Gurken, Peperoni, Sellerie, Fenchel, Rettich, Broccoli, Kohlrabi
  • ca. 30 g Nüsse wenn möglich in Rohkostqualität (Haselnüsse, Baumnüsse und/oder Mandeln)
  • frische Kräuter nach Verfügbarkeit und Geschmack
  • 100 ml Sauerrahm/Creme fraîche oder 50 ml Nussmus

Zubereitung

  • 2 Tage vorher den Roggen keimen
  • Am Abend vor der Zubereitung: Emmer schroten, in eine Schüssel geben und im Wasser über Nacht (5 – 12 Stunden) bei Raumtemperatur einweichen, das Getreide dabei nur knapp mit Wasser bedecken
  • Am nächsten Morgen: Getreide kombinieren, Rüebli raffeln und mit ein wenig Zitronensaft unter das Getreide ziehen
  • 1 – 2 weitere Gemüse (nach Geschmack, Verfügbarkeit und Hunger) fein scheiden oder raffeln und mit Gewürzen ebenfalls untermischen
  • Mit Sauerrahm/Creme fraîche oder Nussmus und gehackten oder ganzen Nüssen dekorieren

Anmerkung

Dieses Rezept enthält keine Kalorienangabe, da im Rahmen der vitalstoffreichen Vollwerternährung keine Kalorien gezählt werden, sondern die Nahrung nach ihrer Natürlichkeit bewertet wird. Der Leitsatz von Prof. Kollath dazu lautet: "Lasst die Nahrung so natürlich wie möglich."